Mühlengeschichten

Reinhard Wienke 1992-2010


Inhalt

Ich könnte schwören, dass diese Geschichte wahr ist. Ich habe sie mit meinen eigenen Ohren gehört, damals Mitte der 90-er Jahre an einem der Sommerabende am Mühlenlagerfeuer von irgendeinem der alteingesessenen Mühlenmitglieder: In Vorbereitung einer ersten Ausstellung zur Geschichte der Mühle schleppte jemand aus dem Fundus einer aufgelösten Schule die Reste eines Skelettmodells an, einen … „Mühlenspuksage“ weiterlesen

mehr …

Es ist bekanntlich nicht so leicht, als “Neuer” in einer eingeschworenen Truppe Aufnahme zu finden. Darum hatte ich lange gezögert, im Mühlenverein um Einlass zu bitten. Dann las ich eine kurze Notiz in der Lokalpresse, die den Frühjahrsputz in der Zainhammer Mühle an einem Sonnabend ankündigte. Auch Interessierte seien willkommen. Also kratzte ich meinen ganzen … „Das erste Mal“ weiterlesen

mehr …

Was würden Sie tun, wenn wildfremde Ausländer an ihrer Tür Einlass begehren und beharrlich versuchen Ihnen einen Umschlag mit Geld zuzuschieben? Genau. Sie würden erst einmal die Polizei rufen oder den psychiatrischen Notdienst. Glücklicherweise sind wir Abgesandten der Mühle am 8. März 1998 in Wroclaw noch einmal mit heiler Haut davongekommen. Diese Geschichte muss erzählt … „Hilfe in der Not“ weiterlesen

mehr …

Es war einmal eine Provinzmetropole. Dort begab es sich, dass ein kleines Häuflein wackerer Kaufleute an einer zugigen und unansehnlichen Straße eine vage Idee hatte. Kunst trifft Wirtschaft- so nannte sich beschönigend dieses Projekt. Jedenfalls trafen wir die Wirtschaft ohne Konzept und mit den hiesigen Gepflogenheiten und neuesten Erkenntnissen zur demokratischen Einbeziehung nur mäßig vertraut. … „Eisenbahnstraßenfest 2010“ weiterlesen

mehr …