Wirtschaft ohne Wachstum

Beginn: 13.12.2019 19:00 Uhr

Ende: 13.12.2019 22:30 Uhr

Ort: Bügerbildungszentrum Amadeu Antonio

Kosten: -

„Jeder, der glaubt, dass infinites Wachstum auf einem physisch finiten Planeten möglich ist, ist entweder ein Verrückter oder ein Ökonom.“ (Kenneth Ewart Boulding)

Ist es möglich in einer Welt ohne Wachstum zu leben? Der deutsche Ökonom Niko Paech hat zur Beantwortung dieser Frage das Wirtschaftsmodell der Postwachstumsökonomie entwickelt, welches er derzeit an der Universität Siegen unterrichtet. Der Kerngedanke ist mittels suffizienter Lebensart eine höhere Lebensqualität zu erzielen, ohne negative Einflüsse für die Umwelt.

Am Freitag, den 13.12., treffen wir uns zum letzten Mal in diesem Kalenderjahr, um uns mit seinen Ideen auseinanderzusetzen.

Wir werden einen Vortrag von Herrn Paech hören und darüber diskutieren, ob seine Ideen Antworten bereithalten oder eine unerreichbare Utopie darstellen. Ist ein anderes Wirtschaftsmodell die Antwort für akute globale Probleme wie Populismus und Überbevölkerung? Bewirkt eine Einschränkung wirtschaftlicher Freiheit eine Bereicherung der individuellen Freiheit?

Wir treffen uns um 19:00 Uhr in der Stadtbibliothek Eberswalde, Puschkinstr. 13b. 
Referent: Henrik Norderhus.