Philosophiekreis: Sprache und Denken (Sprachphilosophie)

Beginn: 21.06.2019 20:00 Uhr

Ende: 21.06.2019 22:00 Uhr

Ort: Zainhammermühle

Kosten: freier Eintritt

Die aktuelle Philosophie unterstellt einen großen Einfluss der verbalen Sprache auf unser Denken. Das Ergebnis erleben wir täglich, wenn wir Nachrichten hören: Political Correctness ist angesagt; man sagt nicht mehr Flüchtling, sondern „Geflüchteter“ bzw. „Geflüchtete“, nicht mehr Student, sondern Studierender und Studierende. Und es gehe weniger um Tatsachen, sondern um „Erzählungen“, „Narrative“ und die Macht des „Diskurses“. Diesen Zusammenhängen wollen wir bei unserem kommenden Treffen nachgehen.

Dabei werden wir die gängigen Stichworte behandeln wie Linguistic turn, Strukturalismus, Konstruktivismus, Dekonstruktion etc.. Dann die prominenten Namen der Sprachphilosophie, z.B. Wittgenstein, Foucault, Deleuze und andere.

Deren Theorien werfen kritische Fragen auf wie: Wie beeinflussen die unterschiedlichen Sprachen unser Denken? „Mind“ und „Geist“ bedeuten ja schließlich nicht das selbe. Oder: Wie denken intelligente Tiere wie z.B. Menschenaffen, die ja bekanntlich keine verbale Sprache haben? Daher kommen auch Kritiker der Sprachphilosophie zu Wort wie de Waal und Godfrey-Smith.

Referent:
Peter Richter

Zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/455133211918117/
Zur Webseite: www.philosophiekreis.de