Ausstellung „Fotografie in SCHWARZ-WEISS“

Ihr lieben Schuh-und Kunstfreunde,

wir begegneten uns schon vor ungefähr 20 Jahren, als ich einen guten Fotografen suchte, um meine Ölbilder fototechnisch archivieren zu lassen. Bescheiden, wie er war, lehnte er diesen Kleinauftrag nicht ab und ich war mehr als zufrieden. Das ist lange her und erst heute ist mir so recht bewusst, dass ich einen der bedeutendsten Fotografen unserer Region kennenlernte.

GÜNTER RINNHOFER

In Chemnitz geboren, ist er schon vor vielen Jahren in Eberswalde gestrandet und arbeitet seit 1984 als freiberuflicher Fotograf und Bildjournalist. Er kam zur Fotografie, wie ich zur Malerei. Mit innerem Bedürfnis und Leidenschaft wird etwas zur Herzenssache, man erobert eine neue Welt des Schaffens, bis an die Grenzen seiner Fähigkeiten, manchmal mit Tränen in den Augen, war das Werk misslungen, aber manchmal auch hocherfreut über Erreichtes. Die Werke mehren sich und noch unsicher, beginnt man an die Öffentlichkeit zu gehen. Der Zuspruch kommt und man ist hochmotiviert weiter zu machen.

Günter Rinnhofer ist ein Fotograf aus Leidenschaft, doch mit seinem außergewöhnlichen Talent, Motive und Momente in Szene zu setzen, brachte er es bis zur Meisterschaft, mit vielen weltweit, erfolgreichen Ausstellungen und Preisen. Er ist ein Meister und Wertschätzer der analogen Fotografie, der totalen Momentaufnahme, was ihn im Zeitalter der schnellen, bunten und digitalen Massenbilder zum Urgestein der Fotografen erhebt.

Es wird Zeit, dass ich Euch seine phantastischen Bilder vorstelle und auch ich freue mich auf eine Ausstellung im Ladenatelier Schuh und Kunst in Eberswalde mit seinen Fotografien in Schwarz-Weiß, Momentaufnahmen und Zeitzeugen vergangener Welten.

Eure Britta

Britt Lembcke 28.08.2019